Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Manuelle Therapie

 

Die Manuelle Therapie befasst sich mit speziellen diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen. Es handelt sich hierbei um spezielle Handgrifftechniken, die im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule Störungen lokalisieren und  analysieren. Diese Griffe werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt. Die Auswahl der jeweiligen Mobilisationstechniken, die der Therapeut einsetzt, wird bestimmt durch den Befund, die eingeschränkte Bewegungsrichtung und die Form des Gelenks.

Es können sowohl die knöchernen, als auch die bindegewebigen und muskulären Strukturen behandelt werden.

Anwendungsgebiete:

Es können alle Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen mit und ohne neurologische Beteiligung, muskuläre Beschwerden und Kapsel – Band – Verletzungen wirkungsvoll behandelt werden.